Ratingen, 08.04.19 – Ob Axel Springer, ThyssenKrupp, Lufthansa, Nestlé oder Vattenfall: Die Degussa Bank ist mit 200 renommierten Partnerunternehmen die einzige „WorksiteBank“ Deutschlands und häufig direkt vor Ort im Unternehmen vertreten. Im Zuge eines großen Digitalisierungsprojekts setzt auch die Degussa Bank jetzt mit großem Erfolg auf die Unterschriftenpads signotec Delta und Gamma sowie die Software signoSign/2. Amortisationszeit der Anschaffungskosten: Gerade einmal zwei Monate.

Die Degussa Bank ist die einzige „WorksiteBank“ Deutschlands, bei der Berufstätige im Mittelpunkt stehen. Diese profitieren nicht nur von besonderen Mitarbeitervorteilen, sondern auch von der räumlichen und digitalen Nähe – denn auf vielen Betriebsgeländen befindet sich auch gleich ein Bank-Shop, in dem Mitarbeiter bequem ihre Bankgeschäfte erledigen können. Und natürlich bietet die Degussa Bank zusätzlich neben Telefonbanking auch ein komfortables Internetbanking & Brokerage sowie eine Smartphone App an. Die 200 Partnerunternehmen sind von Industrie, Chemie, Medizintechnik und Energieversorgern bis hin zu Verlagswesen und Fluggesellschaften in nahezu allen Branchen vertreten.

Ehrgeizige Projekte sollen der Degussa Bank nun auch in puncto Digitalisierung einen weiteren besonderen Vorsprung verschaffen. Neben der Einführung einer künstlichen Intelligenz und dem Einsatz von agilen Methoden zur Optimierung interner Prozesse setzt die Bank nun auch die Unterschriftenpads und -software von signotec ein.

Im Februar 2019 wurden ca. 350 Unterschriftenpads nebst der beliebten Signatursoftware signoSign/2 in 150 Bank-Shops geliefert. In sechs davon werden die Lösungen nun bereits eingesetzt. Bewusst wurden hier zwei unterschiedliche Signaturpads für unterschiedliche Anwendungen ausgewählt: Für die Kasse das kleine und platzsparende signotec Gamma und für alle in der Bankberatung zu unterzeichnenden Dokumente das signotec Delta, über welches DIN A4-Dokumente in Originalseitenbreite angezeigt, mit dem dazugehörigen Stift gescrollt und gelesen werden können.

Bei Kassentransaktionen werden die per virtuellem Drucker erzeugten PDF-Dokumente in der signoSign/2 Software unterschrieben und anschließend wieder in das Kassen-Verwaltungssystem zurückgeführt. Dies ist eine autarke, lokale Anwendung, welche per Schnittstelle an das übergeordnete CRM-System der Bank angeschlossen ist.

In der Beratung selbst werden per signotec Delta zumeist sogenannte Lifecycle-Dokumente unterzeichnet. Hierzu zählen unter anderem Vertrags- oder Antragsdokumente sowie Freistellungsaufträge aber auch Serviceaufträge wie Adressänderungen. Auch diese Dokumente werden dann nach der Signatur in der signoSign/2-Software wieder dem entsprechenden Verwaltungsprogramm zurückgeführt. Auch dieser Weg ist an das übergeordnete CRM-System der Bank angeschlossen, sodass alle dem Kunden zugeordneten Dokumente dort gebündelt zur Verfügung stehen.

Uwe Bertelsbeck, Projektleiter und Verantwortlicher für Procurement & Outputmanagement im Bereich Inhouse-Service, Digitalisierung und Organisation der Degussa Bank, zeigt sich beeindruckt von der Effizienz der signotec-Lösungen: „Durch den Einsatz der elektronischen Signatur mit den Produkten von signotec können Prozesse nahezu in Echtzeit abgebildet werden. Die Kosteneinsparungen sind so hoch, dass sich die Anschaffungskosten der Unterschriftenpads und Signatursoftware in gerade einmal zwei Monaten amortisiert haben.“

Vor dem Einsatz der Pads wurden mehrere tausend Dokumente am Tag aus den einzelnen Bank-Shops per Overnight-Kurier in die Zentrale geliefert, wo diese dann von einem externen Dienstleister manuell eingescannt wurden. Laut Bertelsbeck fallen mit der elektronischen Signatur 60 % der zu scannenden Dokumente weg. Auch in puncto Sicherheit und Zeitersparnis profitiert die Bank: Der Mitarbeiter im Bank-Shop kann während der Kunde einen Vorgang unterzeichnet an seinem Bildschirm die Unterschrift mit der auf dem Ausweis des Kunden vergleichen. Diese erste Sichtkorrektur verschlankt den Nachfolgeprozess deutlich.

Die Sicherheitsmerkmale der elektronischen Signaturlösungen von signotec sind unübertroffen: Nicht nur im Unterschriftenpad selbst stehen zahlreiche RSA-Verschlüsselungsmechanismen zur Verfügung, auch die Software signoSign/2 bietet per ISO- und eIDAS-Konformität höchste Sicherheit.

Die Einführung der Signaturlösungen in den anderen Bank-Shops läuft bereits, Termin für den Einsatz in allen Filialen ist Anfang Juni 2019.

 

Quelle:www.pressebox.de