Seite wählen

Erlangen – Verantwortung für Strategie,
Konzeption und kreative Umsetzung des gesamten
Kundenbeziehungsmanagements / defacto.gruppe siegt im Pitch gegen
Serviceplan, Ogilvy One und F&H / Aufbau einer
Online-Kommunikationsplattform / Langfristig Etablierung von
Empfehlungsmarketing geplant

Erlangen, 14. August 2008 – Die defacto.gruppe,
größte deutsche inhabergeführte
Dialogmarketing-Agentur und einer der führenden CRM-Anbieter
in Europa, hat den CRM-Etat der Marke Weihenstephan gewonnen. Die
defacto.gruppe verantwortet ab sofort von der Strategie über
die Konzeption bis hin zur kreativen Umsetzung das gesamte
Kundenbeziehungsmanagement des Molkereiunternehmens und baut damit
ihren Kundenkreis im FMCG-Bereich weiter aus. Im Pitch hatten sich
die Erlanger unter anderem gegen Serviceplan, Ogilvy One und
F&H durchgesetzt.

Ein zentraler Baustein unter den CRM-Maßnahmen wird neben
der Entwicklung und dem Betrieb einer Kundendatenbank der Aufbau
einer Online-Kommunikationsplattform sein. „Ziel ist es, den Kunden
hiermit einen permanent verfügbaren Kommunikationskanal zu
bieten, über den sie sich mit der Marke und den Produkten
auseinander setzen können“, sagt Claus Schuster,
Geschäftsführender Gesellschafter defacto marketing GmbH.
„Mit diesem Involvement-Angebot wird es uns gelingen, die
Kundenloyalität zu steigern.“

Um die zielgruppengerechte Ansprache zu optimieren, begleitet
die defacto.gruppe sämtliche Maßnahmen umfassend durch
analytisches CRM. Langfristig soll zudem über die gesonderte
Ansprache von Markenbotschaftern das Thema Empfehlungsmarketing
etabliert werden.

Für die Umsetzung zeichnen Britta Zeitler, Senior
Consultant Geschäftsfeld FMCG defacto marketing GmbH, und
Zarife Kameraj, Public Relations- & CRM-Manager Weihenstephan
verantwortlich.

Weitere Informationen unter: www.defacto.de