Seite wählen

Basel, November 2001. Die Team Brendel AG,
Anbieter ganzheitlicher Lösungen für das
Kundenbeziehungsmanagement im Microsoft-Umfeld aus Basel, vermeldet
einen weiteren Neuanwender ihrer CRM (Customer Relationship
Management)-Lösung WinCard CRM. Künftig setzt die Omnical
Borsig Energy, Dietzhölztal, im Vertrieb auf das Doppel von
zehn WinCard CRM- und den entsprechenden WinCard Harmony-Lizenzen.
Der Hersteller von Dampf- und Heißwasserkesseln für
Industrie, Heizwerke und Schiffsbau plant die Übernahme in den
Echtbetrieb im Februar 2002. In nur drei Monaten erfolgen bis dahin
Installierung, Customizing der Software und Anwenderschulungen.
Nach erfolgter Live-Stellung optimiert Team Brendel die
Schnittstellen von und zu dem bei Omnical installierten ERP
(Enterprise Resource Planning)-System SAP R/3.

Wachstum führt zum Abschied von ’Marke
Eigenbau’

Die WinCard-Produkte lösen bei Omnical eine Eigenentwicklung
auf Basis der Microsoft-Produkte Excel und Access ab, die
insbesondere hinsichtlich der Abgleichbarkeit und individuellen
Verfügbarkeit der Datenbestände an ihre Grenzen
gestoßen war. Auch der Umfang der zu erfassenden Daten geriet
mehr und mehr zum Problem, woraufhin die strategische Entscheidung
zur Einführung einer spezialisierten Standardsoftware fiel.
“Wir haben uns insgesamt sieben CRM-Lösungen näher
angesehen”, berichtet Michael Ciliox, CRM-Projektleiter und
Datenschutzbeauftragter bei Omnical. “Dass wir uns
letztendlich für Team Brendel entschieden haben, liegt neben
dem erfreulich offenen Schnittstellenkonzept vor allem an der
ausgeprägten Anpassungsfähigkeit der Software. Das Votum
der Vertriebsmitarbeiter, die von Anfang an in das Auswahlverfahren
integriert waren, wurde zudem durch die Benutzerfreundlichkeit von
WinCard CRM begünstigt.” Obwohl technisch ohne Weiteres
möglich, verzichtet das Unternehmen auf eine Übernahme
der Bestandsdaten aus dem Altsystem, um damit im Kundenmanagement
von Beginn an topaktuelle und damit verlässliche Daten zur
Verfügung zu haben.

Die DV bei Omnical
WinCard CRM liegt auf einem Windows NT 4.0-Server auf; sowohl
für die SQL-Datenbank als auch für den WinCard
Harmony-basierten Abgleich baut Omnical jeweils gesonderte PCs auf.
Als Betriebssysteme kommen Windows NT bzw. Windows 2000 zum
Einsatz. Standleitungen sorgen für die Vernetzung der in der
Nähe des Dreiländerecks Hessen, Nordrhein-Westfalen und
Rheinland-Pfalz gelegenen Zentrale des Unternehmens in
Dietzhölztal mit den drei Niederlassungen in Kiel, Hamburg und
Zwickau. Die Notebooks der von Homeoffices in Berlin,
Gelsenkirchen, Stuttgart, München und Frankfurt am Main aus
operierenden Vertriebsmitarbeiter sind per Wählleitung
angebunden.

Hintergrundinformationen zur Omnical GmbH
Die Omnical GmbH wurde 1953 als Tochtergesellschaft von Buderus als
Spezialist zur Fertigung von Großkesseln für Heiz- und
Industriezwecke sowie Brauchwasserbereiter gegründet.
Über den 1986 erfolgten Verkauf des Omnical-Werkes an die
Deutsche Babcock AG die Eingliederung des Unternehmens im Jahre
1999 als Tochter der Babcock-Borsig AG innerhalb der Gruppe Borsig
Energy positionierte sich die Omnical GmbH als führender
Anbieter von Großanlagen zur Wärme- und Dampferzeugung.
Die Erfahrungen des Unternehmens basieren auf dem weltweiten
Einsatz von über 20.000 Dampf- und Heißwasserkesseln im
Leistungsbereich von mehr als einem Megawatt. Ein weltweites
Vertriebs- und Servicenetz garantiert schnelle Unterstützung
in allen Fragen der Anlagentechnik und Betriebssicherheit. Weitere
Informationen sind unter www.omnical.de im Internet
erhältlich.

Hintergrundinformationen zur Team Brendel AG
Die Team Brendel AG ist seit 1991 spezialisiert auf Entwicklung,
Vertrieb und Einführung von Customer Relationship Management
Software für kleinere Betriebe und den mittleren Markt. Mit
über 100.000 zufriedenen Anwendern in den Bereichen Vertrieb,
Marketing und Kundenservice sind die WinCard-Produkte die
erfolgreichsten ihrer Art im deutschsprachigen Europa. Neun
Niederlassungen in Deutschland und Österreich sowie der
Hauptsitz in der Schweiz garantieren eine schnelle Implementierung
und effiziente Unterstützung vor Ort. In der WinCard-
Produktfamilie zeichnet sich WinCard CRM durch seine hohe
Funktionalität für die Bereiche Vertrieb, Marketing und
Kundenservice aus. Kunden profitieren von der Flexibilität,
Datenbankunabhängigkeit und der bestechenden
Benutzerfreundlichkeit zu geringen Kosten. WinCard ermöglicht
proaktives Verkaufen und macht damit die tägliche Arbeit
profitabler. Seine nahezu vollständige Konfigurierbarkeit, die
tiefe Integration in die Microsoft-Welt, vordefinierte
Branchenversionen und unterschiedliche Datenbankplattformen sind
nur einige Gründe für die kurze Implementierungszeit von
WinCard CRM. Dem best-of-breed-Ansatz folgend, runden strategische
Allianzen zu Software-, Hardware- und Technologiepartnern das
bestehende Lösungsangebot ab und garantieren dessen
erfolgreiche Weiterentwicklung. Weitere Informationen sind im
Internet unter www.team-brendel.com erhältlich.