Seite wählen

Gießen, 10.12.2012 – „Der Auftritt von EVI und TINA auf der kommenden E-world energy & water wird wieder einmal Zeichen setzen.“ Jürgen Topp, Vorstand der CURSOR Software AG, und sein Team sehen dem großen Branchentreff in Essen mit Freude entgegen. Mit gutem Grund: Die CRM-Lösungen für Energievertriebe bzw. Netzbetreiber beeindrucken mit zahlreichen Neuerungen und Verbesserungen. „Funktionalität, Flexibilität und Leistungsfähigkeit konnten wir nochmals spürbar steigern. Ob Sondervertrags- oder Privatkunden, ob Individual- oder Massenprozesse – mit der neuen Produktversion und vielen neuen Features heben wir das Kundenbeziehungsmanagement für EVU auf eine neue Ebene. Sie ist gekennzeichnet durch nahezu unbegrenzte Möglichkeiten bei der Gestaltung von Geschäftsprozessen.“
Beispiel Business Process Management (BPM) BPM ist eine Methode zur ganzheitlichen Gestaltung und Verbesserung von Geschäftsprozessen, die jetzt für die CRM-Applikationen von CURSOR zur Verfügung steht. „Der große Vorteil von BPM besteht darin, dass sich auch systemübergreifende Geschäftsprozesse vergleichsweise einfach gestalten und automatisieren lassen“, erläutert CURSOR-Vertriebsleiter Andreas Lange. „In der Praxis realisiert haben wir das zum Beispiel schon bei der Zählerstandserfassung. Der komplette Prozess wird in EVI abgewickelt, obwohl auch Masken aus dem ERP-System angezeigt werden. Früher musste man das CRM-System verlassen, um den Vorgang weiterzuführen. Nun gibt es keine Systembrüche mehr.“

Beispiel mobile CRM-Anwendungen Mobilität in neuer Dimension bietet die HD-App für EVI und TINA. CURSOR wird diese auf der E-world als Messeneuheit präsentieren. Optimiert für Tablet-Computer, spielt die Anwendung besonders in Verbindung mit dem Retina-Display des neuen iPad ihre Stärken aus. Der Nutzer hat lesenden Zugriff auf alle wichtigen Kennzahlen und Informationen: Geschäftspartner, Ansprechpartner, Aktivitäten, Anfragen und Projekte. Der schreibende Zugriff ist zunächst punktuell möglich: es können beispielsweise Ansprechpartnerdaten oder eine Telefonnummer bearbeitet und Aktivitäten auf ‚erledigt‘ gesetzt werden.

Beispiel Bedienungskomfort CURSOR-Anwendungen bekommen 2013 ein neues, frisches und konsequent anwenderorientiertes Design. Neben einer ergonomisch optimierten Oberfläche sorgen zahlreiche Innovationen in der neuesten Softwareversion dafür, dass die Arbeit mit dem System noch leichter und schneller von der Hand geht. So ist es beispielsweise möglich, die Neuanlage von Aktivitäten aus der Zwischenablage und in Suchmasken zu starten oder ein Verlaufsmenü aufzurufen. Das neu gestaltete EVI-Cockpit für Privatkunden bietet alle wichtigen Informationen – selbst aus Drittsystemen, z.B. SAP CIC – auf einen Blick und ist zugleich Steuerzentrale für die täglichen Prozesse. Die neue Ergonomie trägt deutlich die Handschrift von Stefan-Markus Eschner, neuer Bereichsleiter Produktmanagement bei CURSOR. Einfachheit und Leichtigkeit beim Bedienen sind ihm eine Herzensangelegenheit: „Wir wollen unseren Kunden Software anbieten, die begeistert.“

Cloud-Lösungen mit an Bord Mit an Bord auf dem CURSOR-Stand in Halle 3 sind die Bonk Consulting GmbH und die HSAG, sie prä-sentieren ihre gemeinsamen Cloud-Lösungen EDIcat Online (für Marktkommunikation) und ORWELL Cloud (für Data Quality).

Die CURSOR Software AG Unter dem Motto »Erfolg mit System« entwickelt und vermarktet CURSOR seit 25 Jahren branchen-spezifische Software für das Kundenbeziehungs- und Geschäftsprozessmanagement (CRM, Customer Relationship Management). Mit Softwareentwicklung, Beratung, Softwareeinführung, Schulung und Support erhalten Kunden ein umfassendes Leistungsspektrum aus einer Hand.
EVI und TINA zählen zu den führenden Branchenanwendungen in der Energiewirtschaft. EVI unter-stützt Energiedienstleister bei Neukundengewinnung, Kundenbindung und Kostensenkung.

www.cursor.de