Seite wählen

Autor: Diego Wyllie.

Mit Unterstützung seiner Partner geht Microsoft einen
weiteren Schritt in Richtung Software-as-a-Service (SaaS). Mit
„Dynamics CRM“ bieten Systemhäuser Web-basierende
Branchenlösungen für den Maschinenbau, den
Großhandel und das Gesundheitswesen auf Mietbasis.

Mit Hilfe von SaaS sollen Kunden Systeme zu monatlich
gleichbleibenden Raten nutzen und so knapper werdende IT-Budgets
effektiver einsetzen, erklärt Microsoft. Im Rahmen der
„Software + Services“-Strategie des Software-Herstellers stellen
die Firmen Impello aus Nürnberg, Acando aus Hamburg und die
Stuttgarter Infoman AG vier branchenspezifische CRM-Lösungen
vor.

Beim „Infoman CRM Maschinenbau kompakt“ handelt es sich um ein
Planungs- und Steuerungs-Tool für kundenorientierte
Geschäftsprozesse in Marketing, Vertrieb und Service. Das
System ist laut Anbieter speziell auf die Bedürfnisse
mittelständischer Unternehmen im Maschinen- und Anlagenbau
ausgerichtet. Basierend auf Dynamics CRM soll die Anwendung
sämtliche Informationen zu Kunden und deren weltweit
installierter Maschinen-, Anlagen- oder Komponentenbasis
abbilden.

Für Kunden von Microsofts CRM-Lösung bietet Impello
zwei neue Hosting-Produkte. Eine Lösung für
Dienstleistungsunternehmen soll Anwender bei Kampagnenplanung,
Zielgruppensegmentierung, Forecasting und Lead-Management
unterstützen. Das zweite Produkt richtet sich an den
Großhandel und bietet laut Anbieter Funktionen für
Marketing-Kampagnen, die Verwaltung von Werbekostenzuschüssen
und den Multi-Channel-Verkauf. Mit „Med.Scope“ bietet
schließlich die Acando GmbH eine Branchenlösung für
Krankenhäuser, Spezialkliniken und Seniorenheime. Wie der
Anbieter erklärt, unterstützt die Anwendung solche
Einrichtungen beim Datenerhebungs- und Adressmanagement, beim
Einweisungsprozess, der Vertriebsverwaltung und Neupartnergewinnung
sowie in Marketingfragen.

Weiter lesen unter:www.computerwoche.de/subnet/oracle_crm/1882348/