Seite wählen

Freitag 14. September 2001
Der US-Softwarehersteller Blue Martini hat mit dem Software- und
Integrationskonzern SAS Institute eine Kooperation für die
Vermarktung und den Vertrieb von E-CRM-Paketen und
Applicationservern geschlossen. Dabei will der kleinere Spezialist
bei den bekanntermaßen sehr treuen SAS-Kunden vor allem mit
der eigenen Java-Architektur für analytisches CRM punkten.
„Wir nutzen den Vorteil, dass SAS in diesem Bereich keine eigenen
Lösungen bauen wollte und sich stattdessen nach einem Partner
umgesehen hat“, freut sich Chip Overstreet, Vice President Business
Development and Market Strategy, über die Vereinbarung.

Vor allem die Basis aus Java Beans komme bei den Kunden sehr gut
an. „Wir glauben, dass die Beans weltweit auf dem Siegeszug sind –
unabhängig von der Marktsituation“, sagt Overstreet.

Mit der neuen Kooperation setzt Blue Martini sein Konzept
für ein „gemischtes Geschäftsmodell“ fort. Derzeit liege
der Schwerpunkt zu 40 Prozent auf Applikationsservern und zu 60
Prozent auf Lizenzsoftware, so Overstreet. Außer dem globalen
gebe es einen starken regionalen Fokus, denn: „In dieser
kühlen Marktsituation ist es klug, mehrgleisig zu.