Seite wählen

130 Aussteller präsentieren ihre Produkte
und Dienstleistungen – Kompaktes Know-how für
erfolgreiche Kundenbindung – Paul Hartmann AG mit dem
CRM-Best-Practice-Award ausgezeichnet

KÖLN/FÜRTH – Mit der offiziellen Eröffnung
der CRM-EXPO durch Staatssekretär Jörg Bickenbach
(Ministerium für Wirtschaft und Arbeit des Landes
Nordrhein-Westfalen) und Dr. Wolfgang Martin, CRM-Experte und
Schirmherr der CRM-EXPO, steht Köln wieder im Zeichen von
Customer Relationsship Management (CRM). Gerade in Zeiten schwacher
Konjunktur wird die langfristige Kundenbindung zu einem
entscheidenden Wettbewerbsvorteil. Wie aber können Kunden
erfolgreich ans Unternehmen gebunden werden, welche Strategien und
Marketingmaßnahmen sind effizient, wie kann der Wert eines
Kunden bemessen werden? Diese und viele andere Fragen werden auf
der CRM-EXPO beantwortet. Seminare, Vorträge und Talkrunden
beleuchten CRM in seiner ganzen Vielfalt und öffnen den Blick
für neue Ideen und praxiserprobte Lösungen.

Einzigartiges Know-how zum kleinen Preis!
IMP, Veranstalter der bereits zum fünften Mal stattfindenden
Fachmesse CRM-EXPO, hat in diesem Jahr bei der Zusammenstellung der
Programmpunkte auf konsequenten Praxisbezug gesetzt. „Wir
wollen den Besuchern keine abgehobenen CRM-Ideen vorstellen,
sondern an ganz konkreten Beispielen zeigen, wie CRM im
unternehmerischen Alltag funktioniert und welche entscheidenden
Vorteile sich damit realisieren lassen“, erklärt Markus
M. Jessberger, der bei IMP als Projektleiter für die CRM-EXPO
verantwortlich zeichnet. Experten aus der Praxis wie Katrin
Kördt von der Stadt Köln (Thema: Kommunales Call-Center
– Konzeption und Umsetzung), Alexander Rittweger von der
Loyalty Partner GmbH/payback (Thema: Mit intelligenten
Kundenmanagement-Lösungen neue Zielgruppen erschließen
und langfristig binden) oder Kirsten Layer von Lufthansa Cargo
(Thema: Nutzung von Claim und Complaint Management als
Kundenbindungsinstrument) zeigen, wie CRM-Strategien erfolgreich
umgesetzt werden können – über Branchen hinweg.
Einmal mehr erweist sich dabei die Verknüpfung von Kongress
und Messe als entscheidender Vorteil. Denn mit dem Messeeintritt
von 50 Euro (1 Tag, vorregistriert 30 Euro) können Besucher
das komplette Angebot der Messe – 130 Aussteller stellen in
diesem Jahr ihre neuesten CRM-Produkte und CRM-Dienstleistungen vor
– und des begleitenden Kongresses nutzen.

CRM-Best-Practice-Award vergeben
Im Rahmen der heutigen Auftaktveranstaltung wurde auch der Gewinner
des CRM-Best-Practice-Award 2003 bekannt gegeben. Der begehrte
Preis zeichnet Leistungen im CRM aus, die als Benchmark für
andere Unternehmen gelten können. Ein besonderer Fokus lag in
diesem Jahr auf der Frage: Welchen Nutzen hat CRM gebracht und wie
wurde der Return on Invest ermittelt? Bewertet werden unter anderem
Unternehmensstrategie, Durchführung einer Ist-Analyse,
Konzeptansatz und Umsetzung. Über 40 Unternehmen hatten sich
für die begehrte CRM-Trophäe beworben, darunter so
bekannte Namen wie Freudenberg, Aventis, Ford-Werke, Hofmann-La
Roche oder die LBS. Vergeben wird der Preis alljährlich von
acquisa, der Zeitschrift für erfolgreiches Absatzmanagement,
und IMP, dem Veranstalter der CRM-EXPO. Als Favorit in diesem Jahr
konnte sich über alle Kategorien hinweg und im Bereich
Business-to-Business (BtB) die Paul Hartmann AG durchsetzen. Das
führende Unternehmen für Medizin- und Hygieneprodukte in
Europa erhielt für die Einführung und Umsetzung seines
umfassenden CRM-Systems den CRM-Best-Practice-Award.
Zusätzlich wurden in den Kategorien Business-to-Consumer (BtC)
und Mittelstand (M) weitere Unternehmen mit dem
CRM-Best-Practice-Award in Gold ausgezeichnet. Hier gewannen die
Stadt Köln mit ihrem Call-Center-Projekt (BtC) und die
Isabellenhütte Heusler GmbH KG mit ihrem Kunden- und
Informationsmanagement (M).