Seite wählen

Praxisberichte und Tipps für Kreditmanager, Treasurer und Co.

– Ingo Schröder, Leiter Finance & Credit Risk Management von Jebsen & Jessen, referiert über „Factoring – Ein Erfolgs FACTOR für weltweit tätige Unternehmen?“

– Thomas Köck, Department Manager Accounts Receivable bei OMV Solutions, referiert zum Thema „Factoring – ein Instrument zur Working Capital-Optimierung“

Ettlingen, 16. August 2013 – Auch beim Thema Factoring gilt: Grau ist alle Theorie, Berichte aus der Praxis sind das Salz in der Suppe. Zu diesem Zweck gibt es die Factoring-Tage, in denen Anwender von ihren Erfahrungen berichten und wertvolle Tipps geben. Auch cormeta nimmt als Anbieter von SAP Add-ons für Factoring sowie Kredit- und Risikomanagement an den Fachtagen teil: am 04.09. in Hamburg, am 10.09. in Köln und am 12.09. 2013 in München. Dia Fachtage richten sich an Leiter der Bereiche Factoring, Finanzen, Treasury, Risikomanagement, Kreditmanagement, Recht, Debitoren- und Forderungsmanagement, sowie strategische Controller beziehungsweise Credit Controller und Credit Analysten. An allen drei Terminen werden Experten oder Kunden von cormeta Vorträge mit Praxisbezug über Factoring und Forderungsverkauf halten.

Auf den Factoring-Tagen werden verschiedene Aspekte des Forderungsverkaufs angesprochen, vom Full-Service-Factoring über Fälligkeits-, Export- und Import-Factoring bis hin zum Factoring bei Werkverträgen. Ein Charakteristikum der hochkarätigen Veranstaltung ist es, dass an jedem Terminandere Referenten auftreten werden. cormeta ist an jedem Termin mit einem Vortrag präsent. Mit den Beiträgen der von cormeta eingeladenen Referenten erhalten die Zuhörer direkte Informationen aus dem Tagesgeschäft und den eingesetzten cormeta-SAP-Add-ons, insbesondere ABSsprint für die optimale Überwachung der vertraglichen Pflichten bei Asset Backed Securities und Factoring. Die Factoring-Tage stellen eine der besten Gelegenheiten dar, sich wertvolle Tipps für die Arbeit im eigenen Unternehmen zu holen.

Drei interessante Vorträge mit Praxisbezug

In Hamburg referiert am 4. September Ingo Schröder zum Thema „Factoring – Ein Erfolgs FACTOR für weltweit tätige Unternehmen?“. Der Leiter Finance & Credit Risk Management von Jebsen & Jessen, einer weltweit operierenden Firmengruppe, gibt Tipps zur Auswahl des richtigen Factoring-Partners beziehungsweise -Verfahrens. Er beleuchtet die Anforderungen an das eigene Debitorenmanagement sowie die tägliche Praxis.

Am 10. September 2013 in Köln spricht Barbara Ermshaus von cormeta über die „IT-Unterstützung als Erfolgs FACTOR für die effektive Abwicklung des Forderungsverkaufs“. Die Seniorberaterin SAP Credit Management erklärt unter dem Subtitel „Bitte mit Kreditversicherung! Effektives Management im Doppelpack“ alles Wissenswerte zu Asset Backed Securites und Factoring. Darüber hinaus gibt sie einen Überblick über die Lösungen der cormeta ag für das Kreditmanagement in Unternehmen. Das Ettlinger Softwarehaus bietet hier eine breite Palette von SAP Add-ons an: CGsprint für den zentralen Zugang zu Auskunfteien, KVsprint für das Kreditversicherungsmanagement, RMsprint für das umfassende Risikomanagement, ABSsprint (Asset Backed Securities) für das Management von Forderungsverkäufen und DMsprint für ein Klärungsfall-Management.

Auf dem dritten Factoring-Tag am 12. September in Münchenbekommt ein weiterer cormeta-Kunde die Gelegenheit für Praxiserörterungen.Thomas Köck, Department Manager Accounts Receivable bei OMV Solutions,referiert zum Thema „Factoring – ein Instrument zur WorkingCapital-Optimierung“. OMV setzt unter anderem das SAP Add-on ABSsprintein. Thomas Köck erläutert die operative Implementierung in der OMV undbeschreibt in dem Zusammenhang die Herausforderungen beim Factoring sowie deneffizienten Einsatz für zwei Gesellschaften.

SAP Channel Partner cormeta

Die cormeta ag ist seit fast 20 Jahren qualifizierterSAP-Partner sowie Branchenexperte mit Fokus auf dem Mittelstand. Eigens für dentechnischen (Groß-)Handel, den Kfz-Teile- und Reifenhandel, den Handel mitIndustrietechnik, für Nahrungsmittelproduzenten, die pharmazeutische Industriesowie die Textilwirtschaft entwickelt und implementiert das etablierteSoftware- und Beratungsunternehmen leistungsstarke SAP Business All-in-One-sowie SAP Business Objects-Lösungen.

Als Strategie- und Technologiespezialisten verfügen diecormeta-Mitarbeiter über umfassendes Prozess- und Produkt-Know-how innerhalbdes SAP Portfolios – u.a. zu Business Analytics und Business Intelligence(BI/BW), Product Lifecycle Management (PLM) inkl. Recipe Development(Rezepturentwicklung), Mobile Lösungen basierend auf SAP Standards,In-Memory-Technologien (SAP HANA), Extended Warehouse Management (EWM), CloudAnwendungen – und leisten fachkundigen Service und Support bei der SAP Technologie.

SAP- und ERP-Anwender jeder Größe und Branche profitieren zudem von den ausgereiften cormeta Credit Management Tools. Die topaktuellenM odule für Finanzkommunikation und Debitorenmanagement lassen sich als Add-onskomplett in SAP integrieren: So fügen sich CGsprint, KVsprint, RMsprint, DMsprint, ABSsprint, CREFOsprint etc. nahtlos in operative Geschäftsprozesseein. Sie unterstützen die Debitorenqualifizierung über Wirtschaftsauskunfteien, das Management von Kreditversicherungen und Reklamationen, die Verwaltungverkaufter Forderungen, die Abwicklung von Inkassoverfahren sowie ein verlässliches Risikomanagement.

Am Hauptsitz in Ettlingen sowie in den Niederlassungen Berlin, Düsseldorf und Hamburg beschäftigt die cormeta ag 94 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 12/13 (Ende 30.04.2013) konnte das Unternehmen einen Umsatz von19,1 Millionen Euro erzielen.

www.cormeta.de