Seite wählen

Leinfelden-Echterdingen, den 18. Februar 2014 – Mit der Übertragung sämtlicher Geschäftsanteile
an der COR&FJA Banking Solutions GmbH auf die französische Sopra Banking
Software S.A. hat die COR&FJA AG den Verkauf ihres Tochterunternehmens erfolgreich
abgeschlossen. Gleichzeitig wird die COR&FJA Banking Solutions GmbH rückwirkend
zum 1. Januar 2014 Teil des Konsolidierungskreises des Mutterunternehmens der Sopra
Banking Software, der ebenfalls französischen Sopra Group S.A. In der COR&FJA Banking
Solutions GmbH war seit einer internen Umstrukturierung im Sommer 2013 bei COR&FJA
das Segment Banking konzentriert, welches von COR&FJA damit nicht länger bearbeitet
wird. Den Verkauf der Gesellschaft, der unter verschiedenen aufschiebenden Bedingungen
stand, hatte COR&FJA bereits am 14. November 2013 per Ad-hoc-Meldung bekanntgegeben.
Der Kaufpreis für die Anteile beträgt 13 Mio. Euro.
Mit dem Erwerb der COR&FJA Banking Solutions und der damit verbundenen Etablierung
auf dem deutschen Markt stärkt die Sopra Banking Software ihre internationale Entwicklungsstrategie.
Die Kunden und das Lösungsportfolio der COR&FJA Banking Solutions sowie
das bekannte Know-how von Sopra Banking Software schaffen ein neues Marktangebot
mit einem erweiterten Kundenportfolio.
COR&FJA konzentriert sich zukünftig in Europa auf das Kerngeschäft rund um die Entwicklung
und den Vertrieb von Standardsoftwarelösungen für Lebensversicherungen. In diesem
Geschäftsfeld hat COR&FJA in der Vergangenheit die größten Erfolge erzielt und sich dabei
einen wesentlichen Teil der hervorragenden Reputation bei den Kunden verschafft.
Im laufenden Geschäftsjahr rechnet COR&FJA mit einem Gesamtumsatz von etwa 100
Mio. Euro und mit einem Ergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen auf Sachanlagen
und Abschreibungen auf immaterielle Vermögensgegenstände (EBITDA) von rund 11 Mio.
Euro. In diesen Planzahlen ist der auf die COR&FJA Banking Solutions GmbH übertragene
Anteil des in 2013 verkauften Segments Banking bereits nicht mehr enthalten. Und auch
der Umsatz- und Ergebnisbeitrag der COR&FJA Beteiligung an der plenum AG, die mit Ablauf
des Geschäftsjahres 2013 nicht mehr Teil des Konsolidierungskreises der COR&FJA
AG ist und somit nicht mehr voll konsolidiert, sondern nach der Equity-Methode bilanziert
wird, ist nicht mehr Teil der Planzahlen.

Über COR&FJA
Die COR&FJA Gruppe gehört zu den führenden Software- und Beratungsunternehmen für
die europäische Finanzdienstleistungsbranche mit den Schwerpunkten Versicherungen und
Einrichtungen der betrieblichen Altersversorgung. Das Leistungsspektrum reicht von Standardsoftware
über Consulting-Dienstleistungen bis hin zur Übernahme des IT-Betriebs
(Application Service Providing).
Die COR&FJA Gruppe mit Hauptsitz in Leinfelden-Echterdingen und Standorten in München,
Aachen, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln und St. Georgen sowie Tochtergesellschaften
in den Niederlanden, Dänemark, Österreich, der Schweiz, der Slowakei, Slowenien,
Polen, Tschechien, Portugal und den USA beschäftigt knapp 1.000 Mitarbeiter.

Internet: www.cor.fja.com