Seite wählen

Heidelberg, 21. August 2008– Die
Commerzbank setzt für die strategische Optimierung ihres
Marketings auf eine Lösung des weltweit größten
Business-Intelligence-Anbieters SAS: Mit SAS Marketing Optimization
plant und steuert Deutschlands zweitgrößtes
Kreditinstitut seine Outbound-Kommunikation im Segment Privat- und
Geschäftskunden. Die neue Lösung, für die im Vorfeld
ein Proof-of-Concept sehr erfolgreich durchgeführt wurde,
gewährleistet, dass die Bank ihre Direktmarketingressourcen
optimal einsetzen und so einen maximalen Gewinn aus ihren
Investitionen in Kommunikation und Kundenansprache ziehen kann.
Seit Mai 2008 befindet sich SAS Marketing Optimization mittlerweile
erfolgreich im operativen Einsatz.

Mit dem Einsatz von SAS Marketing Optimization kommt die
Commerzbank ihrem Ziel einer ganzheitlichen Kundensicht einen
großen Schritt näher. Bislang führte der
Finanzdienstleister seine zahlreichen Marketingkampagnen einzeln
durch – ohne eine Vernetzung untereinander. Dies führte
immer wieder zu Prioritätskonflikten. Zudem bestand die
Gefahr, dass vorhandene Kundenpotenziale nicht optimal
ausgeschöpft wurden. Mit Hilfe von SAS Marketing Optimization
können die Mitarbeiter der Abteilung Kunden- und
Geschäftsanalyse im Bereich Vertrieb die Kampagnen der Bank
künftig integrieren: Es werden nicht mehr nur einzelne
Angebote für die Kunden ausgewählt, sondern immer wieder
die ganze Produktpalette auf eine Übereinstimmung mit den
Kundenpräferenzen geprüft.

„Wir haben SAS Marketing Optimization intensiv mit den
Angeboten anderer Hersteller verglichen und einen Proof-of-Concept
durchgeführt“, erklärt Heiko Güthenke,
Abteilungsdirektor Kunden & Geschäftsanalyse bei der
Commerzbank. „Das Ergebnis dieser Machbarkeitsstudie war
bestechend: SAS Marketing Optimization ist genau die Lösung,
die wir gesucht haben. Darüber hinaus bietet es aber auch noch
weitere Funktionalitäten, die uns zusätzliche
Perspektiven eröffnen. Ich bin mir sicher, dass wir mit
unserer Lösung einen branchenweiten Benchmark setzen
werden.“

„Die laufende Optimierung unserer Kampagnen gehört zu
unseren wichtigsten strategischen Aufgaben in diesem
Bereich“, erläutert Heiko Güthenke. „Vor
allem vor dem Hintergrund unserer aktuellen Wachstumsoffensive
müssen wir sicherstellen, dass jeder im Bereich
Direktmarketing investierte Euro mit größtmöglichen
Erfolgsaussichten eingesetzt wird. Wir sind froh, dass wir
dafür mit SAS einen Partner gefunden haben, dessen
Lösungen unsere Ziele perfekt unterstützen.“

SAS Marketing Optimization ermöglicht Unternehmen, die
gesamte Outbound-Kommunikation mit den Kunden so zu planen und zu
optimieren, dass bei minimalem Einsatz der vorhandenen
Marketingressourcen maximale Ertragsergebnisse erzielt werden
können. Dabei berücksichtigt die Lösung unter
anderem die erforderlichen beziehungsweise zur Verfügung
stehenden Kapazitäten zur Umsetzung einer Kampagne, die
Response-Wahrscheinlichkeit der Kunden und die prognostizierten
Erträge bei Kaufabschluss des beworbenen Produktes. Anders als
andere Kampagnenmanagementlösungen geht SAS Marketing
Optimization weit über die bloße Priorisierung einzelner
Kampagnen untereinander hinaus. Es reduziert die Komplexität
in der Kampagnensteuerung, die aus Angebotsvielfalt, individuellen
Kundenbedürfnissen und der Anzahl potenzieller
Kommunikationskanäle resultiert. Darüber hinaus zeigt das
System die limitierende Wirkung einzelner Faktoren auf das
wirtschaftliche Ergebnis auf und trägt entscheidend zu einer
Steigerung des Return-on-Investment (ROI) von
Marketingaktivitäten bei.

Kurzporträt SAS
SAS ist mit 2,15 Milliarden US-Dollar Umsatz weltweit führend
bei Business-Analytics-Software und größter
unabhängiger Anbieter im Business-Intelligence-Markt. Die
strategisch-analytischen Lösungen von SAS – basierend
auf einer Enterprise-Intelligence-Plattform – werden von
Unternehmen in 107 Ländern eingesetzt. Insgesamt 96 der
Top-100 der Fortune-500-Unternehmen vertrauen auf SAS. Die SAS
Lösungen helfen Unternehmen dabei, aus ihren vielfältigen
Geschäftsdaten konkrete Informationen für strategische
Entscheidungen zu gewinnen und damit ihre Leistungsfähigkeit
zu steigern. Mit den Fach- und Branchenlösungen von SAS
können Unternehmen Strategien entwickeln und umsetzen, den
eigenen Erfolg messen, ihre Kunden- und Lieferantenbeziehungen
profitabel gestalten sowie die gesamte Organisation steuern und
regulatorische Vorgaben erfüllen. Als einziger Hersteller
bietet SAS alle Komponenten der Business-Intelligence-Prozesskette
aus einer Hand – von Datenintegration, -management und
-analyse über das Reporting bis hin zur grafischen
Aufbereitung der Informationen. Firmensitz der 1976
gegründeten US-amerikanischen Muttergesellschaft ist Cary,
North Carolina (USA). SAS Deutschland hat seine Zentrale in
Heidelberg und weitere Niederlassungen in Berlin, Frankfurt,
Hamburg, Köln und München.

Weitere Informationen unter:www.sas.de