Seite wählen

Kaiserslautern / München, 23.09.2003 – CAS
GmbH, Anbieter von Customer Relationship Management (CRM)
Lösungen speziell für die Konsumgüterindustrie, und
Manugistics, Anbieter von Supply Chain Management und
Umsatzoptimierungs-Lösungen, haben eine strategische
Partnerschaft geschlossen, in deren Rahmen beide Unternehmen
speziell für die Konsumgüterindustrie ein
Lösungspaket für das optimale Management von
Handelsaktionen (Trade Promotions) entwickeln. Dabei wird die
branchenspezifische CRM-Software von CAS mit der
Manugistics-Lösung zur Optimierung von Preis- und
Umsatz-Strategien integriert. Das gemeinsame Angebot ist die erste
durchgängige Lösung für die optimierte Planung,
Simulation, Umsetzung und Kontrolle von Handelsaktionen. CAS
verfügt über 200 Kunden in der Konsumgüterindustrie,
Manugistics über 350 Kunden.

Erfolgreiche Handelsaktionen basieren auf dem optimalen Einsatz
aller promotionsrelevanten Mittel und Werbegelder. Dieser optimale
Promotion-Mix wird im Rahmen eines mehrstufigen Planungsprozesses
über die Simulation verschiedener Szenarien erreicht. Auf
diese Weise wird sicher gestellt, dass sämtliche Werbegelder
(die so genannten Trade Funds oder Trade Budgets) zielgenau
eingesetzt werden. Ein Echtzeitcontrolling der laufenden Aktionen
ermöglicht darüber hinaus Korrekturen unrentabler
Maßnahmen bzw. das Umschichten von Etats in einem sehr
frühen Stadium. Die „Promotion Effectiveness“ wird
deutlich verbessert, der Einsatz der Werbemittel wird insgesamt
effizienter, das Controlling der Einzelhandelsaktivitäten und
die Prognosen für die gesamte Supply Chain werden genauer, die
analytischen Auswertungsmöglichkeiten steigen.

„Werbegelder für den Handel sind eine der wichtigsten
und gleichzeitig größten Ausgabeposten von
Konsumgüterherstellern“, sagt Dwight Klappich, Vice
President META Group. „CAS und Manugistics bieten mit ihrer
Partnerschaft ein gemeinsames Lösungspaket, das die
Optimierung von Preis- und Promotion-Strategien für das Trade
Funds Management verbindet. Lösungen wie diese erhöhen
die Planungsgenauigkeit, verbessern die Umsatzprognosen und
steigern den ROI (Return on Investment) der
Werbeausgaben.“

Konsumgüterhersteller geben zwischen 10 und 30 Prozent
ihres Umsatzes für Handelsaktionen, insbesondere im Bereich
Neuproduktplatzierung, aus. Trotz dieses enormen Anteils am
Gesamtumsatz hat der Großteil der deutschen
Konsumgüterhersteller dieses Potenzial bisher kaum
erschlossen. Die gemeinsame Lösung von CAS und Manugistics
bietet nun erstmals die Möglichkeit, diesen Bereich auf Basis
von implementierten „Best Practices“ zu optimieren und
softwaregestützt abzubilden. Promotions sind entscheidend
für die Wettbewerbsposition des jeweiligen Herstellers.
Gleichzeitig bestimmt das effiziente Management der
beträchtlichen Werbegelder die strategische
Unternehmenstätigkeit. Je zeitnaher und genauer die Planung
und das Controlling der einzelnen Werbemaßnahmen gelingt,
desto höher ist die Wahrscheinlichkeit für Umsatz- und
Gewinnsteigerungen .

CAS Computer Anwendungs- und Systemberatung GmbH
Die CAS Computer Anwendungs- und Systemberatung GmbH wurde 1985 vom
heutigen Geschäftsführer Stefan Joneck gegründet.
Seither entwickelt und implementiert CAS branchenspezifische
Customer Relationship Management (CRM)-Lösungen für die
Konsumgüterindustrie. Die konsequente Fokussierung auf dieses
Marktsegment hat dazu beigetragen, dass alle führenden
Analysten CAS als globalen CRM-Marktführer in diesem Segment
einstufen, u.a. die Gartner Group und Wolfgang Schwetz. Die
CRM-Lösungen von CAS sind in über 200 Kundenprojekten
erfolgreich implementiert, mehr als 35.000 Anwender nutzen
CRM-Systeme von CAS für ihre tägliche Arbeit. Zu den
CAS-Kunden zählen sowohl internationale Konzerne als auch
mittelständische Unternehmen aus der
Konsumgüterindustrie, u.a. Bacardi, GlaxoSmithKline, Heineken,
Henkel, , Johnson & Johnson, Kraft-Nabisco und Veltins. Derzeit
arbeiten etwa 180 Mitarbeiter an den Standorten Kaiserslautern,
Atlanta, London und Paris. Über exklusiv agierende Reseller
ist CAS in allen wichtigen europäischen und amerikanischen
Märkten vertreten. Strategische Partner wie Accenture, CSC,
IBM oder Plaut unterstützen CAS bei der Realisierung
internationaler Projekte. Die CRM-Lösungen von CAS
unterstützen Geschäftsprozesse rund um Marketing,
Vertriebsinnen- und -außendienst sowie Customer Service in
der Konsumgüterindustrie. Technologisch setzt CAS auf
innovative Internettechnologien. Die leistungsstarke Customizing
Workbench ist UML-basiert und ermöglicht die Anpassung der
Standardsoftware an kundenspezifische Projektanforderungen.
Mehr über cas erfahren Sie unter: www.cas.com

Manugistics (Deutschland) GmbH
Geringere operative Kosten, höhere Margen, optimierte
Preisgestaltung und damit mehr Einnahmen – das wird erreicht durch
das Know-how von Manugistics. Das Unternehmen aus Rockville, MD,
bietet Lösungen zum Supply Chain Management (SCM), zur
Optimierung der Demand Chain, Service- und Teile-Management und
Supplier Relationship Management. Sein Pricing and Revenue
Optimization (PRO) genanntes Angebot hilft dabei Umsätze
steigern, den Profit verbessern und Wettbewerbsvorteile
erzielen.

Zu den über 1.200 Kunden zählen führende
Unternehmen wie 3Com, AT&T, Amazon.com, BMW, Boeing, Brown
& Williamson, Caterpillar, Cisco Systems, Circuit City,
Coca-Cola Bottling, Continental Airlines, DaimlerChrysler, Diageo,
DuPont, Fairchild Semiconductor, Ford Motor Company,
Harley-Davidson, Nestle, RadioShack und Unilever. Die deutsche
Niederlassung befindet sich in München.

Mehr über Manugistics erfahren Sie unter: http://www.manugistics.com/germany/


Auf dem 4. ECR-Tag vom 22.- 23.09.2003 in der Wiener
Hofburg:
CAS Trade Promotion Management für profitable Promotionen und
höheren ROI

Kaiserslautern, 23.09.2003 – Die CAS GmbH präsentiert auf
dem vierten ECR-Tag vom 22.-23.09.2003 in der Wiener Hofburg die
Vorzüge ihrer Trade Promotion Management-Lösung (TPM).
Konsumgüterhersteller können damit alle ihre marken-,
kunden- und absatzkanalspezifischen Promotionen besser
überwachen und effizienter steuern. Die Lösung
ermöglicht den Unternehmen darüber hinaus die Simulation
verschiedener Promotion-Szenarien, die im Vorfeld die
Quantifizierung der Profitabilität einer Aktion erlauben.
Grundlage der Planungen bilden historische Daten, Informationen aus
dem Category Management sowie von den Außendienstmitarbeitern
vor Ort erhobene Daten, die in der CAS-Lösung aufbereitet
werden.

Trade Promotions in der Konsumgüterindustrie werden immer
wichtiger. Sie stellen mittlerweile den zweitgrößten
Kostenblock dar. Allerdings sind nach Ansicht der Hersteller nur 16
Prozent aller Promotionen auch wirklich erfolgreich. In den meisten
Fällen kann eine profitable von einer nicht profitablen
Promotion nicht unterschieden werden, weil die nötigen
Kontroll- und Analysewerkzeuge fehlen. Die TPM-Lösung von CAS
bietet Konsumgüterherstellern erstmals die Möglichkeit
Promotionen von der Budgetplanung über jeden Umsetzungsschritt
einzelner Aktionen im Handel bis hin zur anschließenden
analytischen Bewertung zu überwachen. Das Unternehmen
erhält eine Übersicht über alle Aktionen und die
darin eingesetzten finanziellen Mittel. Dadurch können die
für Planung zuständigen Account Manager erkennen, ob die
Mittel zu den gewünschten Ergebnis führen und ob
Einsparpotenziale vorhanden sind.

Mit der Mobile-Business-fähigen CAS-Lösung können
Vertriebsmitarbeiter und Key Account Manager alle Aktivitäten
rund um Trade Promotions planen, sie auf bestimmte
Absatzkanäle und Zielgruppen ausrichten sowie die dazu
gehörigen Listungen erstellen. Den
Außendienstmitarbeitern stehen dann auf ihren Laptops und
Tablet PCs alle relevanten Kundeninformationen sowie Aufgaben und
Ziele des jeweiligen Kundengesprächs zur Verfügung. Bei
der Tourenplanung werden die promotionrelevanten Aufgaben
automatisch an jeden Besuch angehängt. Somit wird jede
Promotion optimal vorbereitet und keine Aktivität vergessen.
Dies erhöht die Promotion Effectiveness. Die vor Ort erhobenen
Daten fließen an das Key Account Management zurück und
steigern so die Planungsqualität für spätere
Jahresgespräche, Aktionen und Kundenbesuche.

CAS verfügt aus zahllosen Projekten über fundierte
Erfahrung mit der Backend-Integration der eigenen Lösung in
heterogene IT-Umgebungen, die Lösungen für ERP, SCM, Data
Warehouse und Business Intelligence enthalten.