Seite wählen

Frankfurt, 23.05.2000 – Die am 24. Mai 2000
geplante Börseneinführungsveranstaltung findet damit
nicht statt. Das haben der IBEX-Vorstand und die DG BANK Deutsche
Genossenschaftsbank AG, Frankfurt, gemeinsam entschieden. „Das
Geschäftsmodell der IBEX AG wird sehr positiv aufgenommen; wir
reagieren aber aktiv auf die marktbedingte Kaufzurückhaltung
bei institutionellen Investoren,“ begründet Alexander Neumann,
Projektleiter bei der DG BANK, die Entscheidung. Somit kann ein
stabiler Kursverlauf derzeit nicht prognostiziert werden. Die DG
BANK ist überzeugt von der Qualität des Unternehmens und
wird gemeinsam mit der Gesellschaft ein günstigeres
Marktumfeld für die Aktienplatzierung abwarten.

„Unsere stabile Liquiditätslage erlaubt uns weiterhin,
unsere Strategie aktiv umzusetzen. Neben dem Bereich
Systemintegration werden wir die Ausweitung unseres
Internet-Geschäftes ungebremst fortführen,“ so Dieter
Wagner, IBEX-Vorstandsvorsitzender. IBEX hat sich auf die
Ausnutzung der großen Potenziale des E-Business Marktes
fokussiert. Mit dem Internetportal www.ibexnet.de stellt das
Unternehmen Privatkunden ein umfangreiches Informations- und
Interaktionsangebot einschließlich eines bisher einmaligen
Bonusprogramms mit Rückvergütung zur Verfügung.
Gleichzeitig bilden die Portal-User für IBEX die
Ausgangsbasis, um Geschäftskunden, z.B. aus der
Konsumgüterindustrie, zielgruppengenaue Online
Marketing-Dienstleistungen anbieten zu können. Im Bereich
Systemintegration ist IBEX auf High End Computing fokussiert, d.h.
auf hochkomplexe, hochverfügbare Rechner- und Serverstrukturen
für weltweit agierende Kunden. Dies umschließt u.a. die
Tätigkeit als ISP, die Einrichtung und das Betreiben von
Internetshopsystemen sowie Netzwerklösungen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.dgbank.de.