Seite wählen

Der insolvente Breisacher Softwareanbieter
Brain International AG ist vom US-Unternehmen Agilisys gekauft
worden. Finanziert wurde der Kauf durch die US-Investoren Golden
Gate Capital und Parallax Capital Partners. Nach Angaben von Brain
stellten die Kapitalgeber für die Akquisition insgesamt 700
Millionen US-Dollar zur Verfügung.

Mit dem Kauf will das US-Software-Haus seinen Vertrieb
außerhalb Nordamerikas sowie seine Positionierung in
vertikalen Märkten stärken. Nach der Übernahme
sollen die Geschäftsbereiche Brain Automotive und Brain
Industries als getrennte Geschäftsbereiche der Agilisys
International weitergeführt werden. Die Geschäfte von
Brain Automotive wird Ernst Gemassmer leiten, den Bereich
Industries wird vorerst Agilisys-CEO Jim Schaper
übernehmen.

Wie die Breisacher Firma mitteilt, werde mit Hilfe des zur
Verfügung stehenden Investmentkapitals das Produktangebot von
Brain weiterentwickelt. Vor allem will Agilisys den „Roll
out” der Web basierten Anwendungslösungen
„vorantreiben”. Zudem will das US-Unternehmen die
SCM-Software von Brain in seine eigenen Planungs- und
Analyse-basierten SCM Produkte integrieren. Den Investoren zufolge
wird Brain durch die großzügige Finanzspritze auf eine
„solide finanzielle Basis ”gestellt.

Brain hat sich auf die Herstellung betriebswirtschaftlicher
Software (Enterprise Resource Planning) sowie Supply Chain
Management-Lösungen für mittelständische Unternehmen
spezialisiert. Eigenen Angaben nach hat das Unternehmen 1.600
Kunden weltweit. Über die Gesellschaft wurde Anfang September
2002 das Insolvenzverfahren eröffnet. Agilisys, ehemals SCT,
bietet Softwarelösungen für die Fertigungsindustrie
an.

Quelle: e-business.de