Seite wählen

Stuttgart – Nach dem Aus für
die Münchner Systems will die Bitexpo die Lücke
füllen. Die Ziele der Messe, die nächstes Jahr im Mai auf
dem Stuttgarter Messegelände ihr Debüt geben soll,
erläutert Emanouel Kalamaris, einer der Bitexpo-Macher.

Der Fokus der Bitexpo richtet sich in erster Linie auf
Unternehmenssoftware: Von Standardsoftware (ERP) über
Kundenbeziehungsmanagement (CRM), Dokumenten- und
Content-Verwaltung (DMS/ECM) sowie Datenanalyse (BI) bis zu
Internetlösungen wie E-Commerce und E-Procurement. Ebenso
hohes Gewicht erhält die IT-Sicherheit.

„Hersteller und Anbieter aus Deutschland, Schweiz und
Österreich finden bei uns eine passende Plattform, um ihre
Produkte den Besuchern zu präsentieren und über ihre
Kompetenzen zu informieren“, umreißt Emanouel
Kalamaris, Geschäftsführer von Bitexpo, die
Zielsetzung.

Die aufgrund des Scheiterns der Münchner Systems
entstandene Lücke erweitert den Spielraum für die
Bitexpo. Kalamaris: „Ob und wann wir diesen Raum für
Veränderungen nutzen werden, hängt hauptsächlich von
den Wünschen und Erwartungen unserer Aussteller ab. Wir wollen
uns vorbehaltlos mit dieser Möglichkeit auseinander
setzen.“

Weiter lesen unter:www.computerzeitung.de/articles/bitexpo_will_systems-luecke_fuellen:/2008049/31749761_ha_CZ.html?thes=&tp=/themen/anwendungen/