Seite wählen

Ettlingen, 22. November 2001 – Hans-Peter Herter
(47) ist seit Mitte Oktober dieses Jahres bei der command ag
für die Betreuung der Bestandskunden im Geschäftsbereich
SAP zuständig. Innerhalb dieses Aufgabenbereiches sollen die
Geschäftsbeziehungen und die Kommunikation zu den
Bestandskunden intensiviert werden – derzeit setzen rund 60
Unternehmen der Branchen Food, Pharma, technischer Großhandel
und Kfz-Teilehandel die SAP.readytowork-Lösungen des Ettlinger
SAP Channel Partners VAR ein.

Zu den Aufgaben Herters gehört die Unterstützung der
Kunden bei der Entwicklung, dem Ausbau und der Umsetzung
strategischer Lösungen sowie die Koordination des
Know-how-Transfers zu den Kunden rund um mySAP.com. Über
Events zu Neuheiten und Weiterentwicklungen im Markt soll der enge
Kontakt zu den Kunden und der Erfahrungsaustausch zwischen dem
Softwarehaus und den Anwendern verstärkt werden.

Hans-Peter Herter betreute zuvor bei Mettler Toledo als
Executive Manager das Projektgeschäft (Software, Consulting,
Projektmanagement) im Bereich Branchenlösungen für die
Prozessindustrie (Food, Pharma, Kosmetik, Chemie).

Das Ettlinger SAP-Systemhaus (SAP Channel Partner VAR) command
ag beschäftigt inklusive der Niederlassungen in Hamburg,
Berlin und Düsseldorf derzeit mehr als 200 Mitarbeiter und
bietet eigene SAP.readytowork-Lösungen für die
Nahrungsmittelindustrie (FOODsprint®), für die
pharmazeutische Industrie (PHARMAsprint®), den technischen
Großhandel und Kfz-Teilehandel (TRADEsprint®) sowie die
Versorgungswirtschaft (VUsprint®, basierend auf SAP und
IS-U/CCS) an. Daneben stehen mit KVsprint® und CREFOsprint
Add-Ons für das effiziente Debitorenmanagement zur
Verfügung. KVsprint® unterstützt den
Versicherungsnehmer bei allen gegenüber dem Kreditversicherer
zu erfüllenden Aufgaben, CREFOsprint ermöglicht die
Online-Abfrage von Wirtschaftsauskünften bei Creditreform und
deren Integration in SAP. Beide Add-Ons wurden integriert in ein
weiteres Modul: CREFOsprint-Risikomanagement. Im Geschäftsjahr
2000/01 (Ende: 30.04.01) erwirtschaftete die command ag einen
Umsatz von 24 Mio. Euro (www.command.de).