Seite wählen

Ismaning bei München, 8. Dezember
2005
– Siebel Systems und BEA Systems bieten ab sofort Siebel
Component Assembly für J2EE-basierte BEA WebLogic Server 9.0
an. Das gemeinsame Angebot für serviceorientierte
Architekturen (SOA) hilft Unternehmen, schnell und einfach eigene
CRM-Anwendungen aufzubauen, ermöglicht unternehmensweite
Entscheidungen und verbessert die Produktivität der Endnutzer.
Beide Softwarehäuser erweitern damit ihre bestehende
Partnerschaft und verfolgen mit ihren jeweiligen
Service-Infrastrukturen und Software für Customer Adaptive
Solutions eine gemeinsame Vision serviceorientierter Architekturen
(SOA).

Zusammen mit anderen führenden Softwareherstellern bilden
Siebel Systems und BEA seit dem 30. November 2005 eine Allianz
für Service Component Architecture (SCA). Die Unternehmen
wollen grundlegende sprachenunabhängige Standards für
serviceorientierte Architekturen entwickeln sowie Service Data
Objects (SDO) definieren.

‚Eine serviceorientierte Architektur ist eine strategische
Ausrichtung für Unternehmen‘, sagt Sheryl Kingstone, Program
Manager, Customer-Centric Strategies bei der Yankee Group. ‚Die
Yankee Group befragte IT-Führungskräfte zu SOA und fand
heraus, dass 30 Prozent von ihnen Anwendungen und
Geschäftsprozesse mit serviceorientierten Architekturen
ersetzen. 28 Prozent der Befragten erweitern sogar bestehende
Anwendungen und Kerngeschäftsprozesse mit SOA. Auf die Frage,
welche Projekte die SOA-Initiativen betreffen oder betreffen
werden, geben 65 Prozent an, dass sie im Moment SOA für
kundenorientierte Anwendungen in Betracht ziehen oder
einführen. Mit Siebel Component Assembly auf WebLogic Server 9
sichern sich Unternehmen einen Vorsprung beim Aufbau eigener
flexibel anpassbarer und sicherer Anwendungen.‘

Siebel Component Assembly für BEA WebLogic 9.0 liefert
Unternehmen grundlegende Bausteine, mit denen sie schnell, einfach
und erfolgreich individuelle CRM-Anwendungen aufbauen
können.

Kernelemente der Lösung sind:

  • Elfjährige CRM-Erfahrung zusammen mit der
    Flexibilität einer echten SOA-basierten
    Enterprise-Anwendung.
  • J2EE-basierter WebLogic Server 9.0 für schnelle
    Entwicklungen und Zugriff auf zahlreiche Werkzeuge.
  • Entwicklungsumgebung mit Zugriff auf Metadaten und Komponenten
    für kürzere Entwicklungszeiten und flexible Anpassung an
    Geschäftsanforderungen.
  • Clustering, Sicherheit, Management, Caching und
    Virtual-Machine-Technologien helfen Entwicklern, dass Anwendungen
    auf WebLogic Server 9.0 schneller, skalierbarer und
    zuverlässig sind.
  • Hochverfügbarer Support sichert maximale
    Verfügbarkeit der Anwendung. Im Leistungsumfang enthalten sind
    strategische Planung, Unterstützung beim Einspielen neuer
    Versionen sowie deren Umstellungen, telefonischer Support von
    J2EE-Experten rund um die Uhr sowie Remote oder
    Vor-Ort-Betreuung.

‚Siebel Component Assembly wurde speziell für Unternehmen
entwickelt, die selbstentwickelte CRM-Anwendungen aufbauen‘, so
David Bernstein, Vice President, Application Technology, Siebel
Systems. ‚Kunden können mit Siebel Component Assembly und
WebLogic Server 9.0 schnell eine leistungsfähige und
kundenorientierte CRM-Lösung entwickeln und sich somit an
dynamische Geschäftsumfelder anpassen.‘

Siebel Component Assembly für BEA WebLogic Server 9.0 ist
ab sofort bei Siebel Systems erhältlich sowie BEA WebLogic
über BEA Systems.

Über Siebel Systems
Siebel Systems ist weltweit Marktführer für Lösungen
für das Kundenbeziehungs-management, Business-Intelligence-
und Integrationslösungen für Kundendaten. Mit seinen
festinstallierten und webbasierten Lösungen bietet Siebel
flexible Bereitstellungsoptionen für Unternehmen jeder
Größe. Basierend auf bewährten
Geschäftsprozessen stehen zudem 23 Branchenlösungen
bereit. Der Spezialist für Front-Office-Lösungen blickt
auf elf Jahre Branchenerfahrung zurück und investierte bereits
über zwei Milliarden US-Dollar in seine Produkte. Heute setzen
3,7 Millionen Anwender in über 4000 Unternehmen
Siebel-Lösungen ein. Durch die ausgewiesene Expertise im
Bereich Prozesse und Technologie und einem globalen Partnernetz
sichert das Unternehmen eine optimale Betreuung seiner Kunden.
Siebel Systems hat Vertriebs- und Serviceniederlassungen in 30
Ländern. Im deutschsprachigen Raum befinden sich
Niederlassungen in Frankfurt, München, Wien und
Zürich.

Weitere Informationen erhalten Interessenten unter :www.siebel.com/de und www.crmondemand.de.