Seite wählen

Stuttgart, 11. April 2013 – In Kooperation mit der Microsoft Deutschland GmbH lädt die awisto business solutions GmbH am 16. Mai 2013 zum Kompetenztag Kundenbeziehungsmanagement für die Gesundheits- und Sozialwirtschaft und für Non-Profit-Organisationen nach Böblingen ein.

Neue Herausforderungen an Zukunftssicherung

Am Veranstaltungstag erhalten die Teilnehmer umfassende Informationen über das Kundenbeziehungsmanagement von Microsoft und über die awisto Branchenlösung für Gesundheits- und Sozialwirtschaft. Die Referenten zeigen Optimierungspotentiale auf, die unter Berücksichtigung aktueller Anforderungen wie der Schweigepflicht, für diese Branche von großer Bedeutung sind. Nach einem Überblick von Microsoft zum Thema Kundenbeziehungsmanagement referiert Herr Iffland, Leiter des Institutes für Customer Relationship Management in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft, über neue Herausforderungen an Zukunftssicherung und Kundenbeziehungsmanagement in der Gesundheitsbranche.

Der Wandel vom Patienten zum Kunden

Im Anschluss berichtet Ingolf Blocher, Geschäftsführer der awisto business solutions GmbH, über den derzeitigen Wandel vom Patienten zum Kunden. Gegenwärtig bauen Krankenhäuser und Krankenkassen mit ihrem breiten Angebot an Zusatzleistungen und Veranstaltungen ihre Marketingaktivitäten weiter aus. Folglich sollten Patienten-Kontaktdaten gut gepflegt und mit Marketing-Kampagnen verknüpft sein. Bei Wohlfahrtsverbänden müssen Klientendaten streng vertraulich behandelt werden. Mitarbeiter, die auf sensible Personendaten zugreifen dürfen, erhalten hierfür die entsprechenden Berechtigungen. Der Vortrag zeigt zudem, wie eine einheitliche Dokumentationsplattform die Verwaltung von Klientenakten erleichtert. Denn für Abrechnungen mit Krankenkassen und Behörden ist eine lückenlose Dokumentation der erbrachten Dienstleistungen erforderlich und mit dem Kundenbeziehungsmanagement schnell umsetzbar.

Referenzkunde Caritas informiert über Erfahrung mit CRM-Einführung

Der zweite Veranstaltungsteil beginnt mit dem Event-Highlight. Der Organisationsleiter des Caritasverbandes Bruchsal e.V., Herr Stork, schildert seine Erfahrungen während der CRM-Einführung. Er geht dabei auf den Projektablauf und die Ziele ein. Außerdem referiert er über Neuerungen wie die Dokumentation der Beratungsgespräche. Darüber hinaus wird die komplette Spendenverwaltung mit einer automatisierten Erstellung von Spendenbescheinigungen über das Kundenbeziehungsmanagement schnell und unbürokratisch abgewickelt.

Abschließend werden die Vorteile der awisto Branchenlösung für Sozial- und Gesundheitswirtschaft näher beleuchtet. Es geht um die zentrale Verwaltung von Personendaten, effiziente Dokumentation und um Kosteneinsparpotentiale.

Im Anschluss an die Vorträge stehen den Teilnehmern alle Referenten für Fragen zur Verfügung.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.awisto.de/goto/kompetenztaggus