Seite wählen

München, 23. April 2001 – Mit der KEK
Anwendungssysteme GmbH hat SoftM einen wichtigen neuen
Vertriebspartner gewonnen. Das Beratungs- und Systemhaus
verfügt über langjährige Erfahrungen in den
Bereichen Prozessfertigung und Logistik mit Schwerpunkten in den
Branchen Nahrungs- und Genussmittel, Chemie, Pharma und
Kosmetik.

Unter dem früheren Namen CHARISMA Software GmbH hatte das
Münchner Unternehmen bisher betriebswirtschaftliche
Lösungen auf Basis des gleichnamigen Softwarepakets
realisiert. Die KEK Anwendungssysteme GmbH setzt jetzt auf SoftM
Suite als Standardsoftware. SoftM Suite, die neue Produktgeneration
von SoftM, ist ein integriertes System für
geschäftskritische Anwendungen mit Modulen für
Financials, Supply Chain Management, Customer Relationship
Management, Human Resources, Business Intelligence und e-Business.
Branchenspezifische Zusätze stehen für
Handelsunternehmen, Zulieferer von Handelsketten,
Lebensmittelherstel-ler, Pharma-, Kosmetik-, chemische und
petrochemische Industrie sowie Serienfertiger zur
Verfügung.

Dr. Hannes Merten, Vorstandsvorsitzender der SoftM AG, zur neuen
Vertriebspartnerschaft: “Wir freuen uns, mit der KEK
Anwendungssysteme GmbH einen exzellenten Partner gewonnen zu haben,
der über langjährige Erfahrungen in einigen der von uns
fokussierten Zielbranchen verfügt. Dadurch können wir
unser Engagement in diesen Märkten zügig
ausbauen.”

KEK-Geschäftsführer Bernhard Erasmus sieht in SoftM
einen “zukunftsorientierten Partner, der uns die
Möglichkeit bietet, unser Branchen-Know-how voll einzubringen
und auch weiterzuentwickeln. Denn die neue Produktgeneration SoftM
Suite öffnet uns den Weg in neue technologische Welten.
Gleichzeitig können wir durch die gemeinsame Ausrichtung auf
Zielbranchen die Kontinuität unserer bisherigen
Unternehmensstrategie wahren.”

Die KEK Anwendungssysteme GmbH hat ihren Sitz in München
und beschäftigt derzeit 20 Mitarbeiter. Zusätzlich zu
Software und Beratung für die Prozessindustrie bietet KEK auch
Services im Bereich der Systemtechnik, insbesondere für IBM
iSeries 400 (früher AS/400), Netzwerke und Groupware (Lotus
Notes/Domino) an.

Die SoftM-Gruppe mit der SoftM Software und Beratung AG als
Zentrale und Entwicklungszentrum in München ist ein
führender Anbieter von geschäftskritischen Anwendungen
für mittelständische Unternehmen. SoftM bietet seinen
1.400 Kunden ergänzend zur Standardsoftware umfassende
Beratungsleistungen an. 16 Standorte in Deutschland,
Österreich, der Schweiz und Tschechien gewährleisten
dabei die nötige räumliche Nähe. Komplettiert wird
das Leistungsangebot durch das Geschäftsfeld Hardware. Im
Geschäftsjahr 2000 verzeichnete der SoftM-Konzern einen Umsatz
von 88,9 Mio. DM. Seit dem 21. Juli 1998 ist die SoftM-Aktie am
Neuen Markt der Frankfurter Börse notiert.

Weitere Informationen: http://www.softm.com