Seite wählen

Die Bertelsmann-Tochter arvato AG ist in an
zahlreichen Standorten in mehr als 30 Ländern vertreten und
bietet Druckdienstleistungen, digitale Vervielfältigung,
Call-Center-Services und Logistik sowie IT- und
Finranzdienstleistungen. Im Jahr 2008 erwirtschaftete arvato mit
mehr als 60.000 Mitarbeitern fast fünf Milliarden Euro Umsatz.
Da der Unternehmensverbund dezentral aufgestellt ist, haben Kunden
häufig Kontakt zu mehreren arvato-Gesellschaften. Die
Geschäftseinheiten nutzten früher jeweils eigene Software
für das Kundenbeziehungs-Management
(Customer-Relationship-Management, kurz CRM). Einige der
Lösungen waren veraltet, und die Benutzerführung
entsprach nicht mehr dem Stand der Technik. Deshalb entschloss sich
arvato, ein gemeinsames CRM-System für die
Einzelgesellschaften zu erarbeiten und innerhalb des dezentral
organisierten Konzerns zu etablieren. „Trotz ihrer
unterschiedlichen Geschäftsfelder wiesen die Sparten einige
Gemeinsamkeiten in den Kernprozessen auf“, so Thomas Urban, der die
CRM-Einführung als Projektleiter verantwortete. Dennoch war es
erforderlich, die Vertriebsprozesse der mehr als 20 Organisationen
zu harmonisieren.

Hier finden Sie weitere Informationen:
http://www.computerwoche.de/knowledge_center/crm/1895550/