Seite wählen

San Francisco, Kalif., 3. September 2001 –
„Accurate Data. Infinite Possibilities“ ist die Quintessenz der
neuen Marketing-Strategie der Evoke Software® Corp..
Damit positioniert der kalifornische Anbieter von Enterprise
Software zur Profilierung heterogener Unternehmensdaten seine
Kernkompetenz nachhaltig als essenzielle Fundamentaltechnologie
für geschäftskritische Anwendungen, wie Customer
Relationship Management (CRM), Business Intelligence und
e-Business.
Darüber hinaus adressiert die Kernbotschaft nicht nur die
Datenbeauftragten in IT-Abteilungen, sondern soll insbesondere das
Management in Unternehmen für die Bedeutung strukturierter
Daten als geschäftskritischer Faktor sensibilisieren.

Aktuellen Studien zufolge offenbart sich im Bereich
Datenmanagement und -Integration eine empfindliche Schwachstelle
vieler Unternehmen, insbesondere im Hinblick auf die heutigen
Geschäftsanforderungen für Information oder Knowledge
Sharing. So wies u.a. das renommierte Prüfungs- und
Beratungsunternehmen PricewaterhouseCoopers im Rahmen einer
umfassenden Untersuchung zum Thema Datenmanagement nach, dass rund
75% der weltweit 600 befragten Unternehmen erhebliche
Datenqualitätsprobleme haben.

In einer weiteren Studie gelangt die Standish Group zu dem
Ergebnis, dass fehlende Transparenz von Unternehmensdaten eine der
Hauptursachen für Zeit- und Kostenüberläufe bei der
Datenmigration für weiterführende Business-Anwendungen
(wie etwa CRM) sind und in 34% aller Fälle sogar zum Abbruch
des Gesamtprojekts führen.

Darüber hinaus kommen beide Studien zu dem Ergebnis, dass
Datenmanagement nicht nur von den klassischen IT-Bereichen in
Unternehmen betrieben werden dürfe, sondern zur „Chefsache“
erklärt und vom Unternehmensmanagement gefördert werden
müsse.

Dazu Eckhard Bogner, Geschäftsführer der Evoke
Software Deutschland GmbH: „‚Accurate Data. Infinite Possibilities‘
impliziert, dass effizientes Datenmanagement erhebliche
Geschäftsentwicklungspotenziale eröffnet, im umgekehrten
Sinne – bei mangelhafter Kenntnis der eigenen Unternehmensdaten –
aber auch weitreichende finanzielle Konsequenzen für
Unternehmen hat.“

Business-Analysten leiten aus der Datenmisere von Unternehmen
bei gleichzeitiger Steigerung der Investitionen in e-Business-,
Data Warehouse- und CRM-Projekte einen dringenden Marktbedarf ab,
der weltweit mit einem Volumen in zweistelliger Milliardenhöhe
(US $) beziffert wird. Die META Group schätzt, dass bis zum
Jahr 2002 Praktiken und Technologien zur Steigerung der
Datenqualität bereits in 95% aller CRM und
e-Business-Initiativen eingeplant sein werden.

In diesem Umfeld genießt Evoke mit ihrem Kernprodukt
AxioTM eine Ausnahmestellung: Axio ist die weltweit führende
Lösung zur IT-gestützten, automatisierten Analyse und
Profilierung von Unternehmensdaten und ermöglicht Anwendern
eine exakte und trans- parente Einsicht sowie ein umfassendes
Verständnis der Werte und Strukturen ihrer strategischen
(Legacy) Daten. Axio ist in der Lage, Daten aus relationalen,
Mainframe- und XML basierten Systemen zu profilieren, deren Inhalte
und Konsistenz automatisch zu analysieren und zu konsolidieren.
Integrierte Ports zu Siebel und SAP gewährleisten die
reibungslose Übernahme des Evoke-Datenmodells in die
Lösungen der beiden marktführenden
Lösungsanbieter.

Die anerkannte Kernkompetenz, die einzigartige Positionierung
sowie das daraus abgeleitete Geschäftspotenzial von Evoke
wurden jüngst von namhaften Risikokapitalgebern mit einem
weiteren Private Investment in Höhe von $US 25 Mio. in das
Unternehmen bestätigt.

Weitere Informationen:

Die Evoke Software Corp. wurde 1997 von Lacy Edwards (CEO)
gegründet. Das technologische Flagschiff des Unternehmens,
Axio(tm), ist die weltweit führende Software zur
IT-gestützten Analyse und Profilierung von
geschäftskritischen Unternehmensdaten. Namhafte Unternehmen
aus verschiedenen Industriesegmenten setzen heute Evoke Axio als
Fundament für ihren Geschäftserfolg im e-Business,
Kundenbeziehungsmanagement und Data Mining ein. Zu den Kunden
gehören u.a. ABN AMRO, AT&T, AXA, Bank of Scotland,
British Telecom, Deutsche Bank, General Motors, VISA International,
Williams Sonoma und XEROX. Darüber hinaus arbeitet Evoke mit
renommierten Partnerunternehmen wie Ernst & Young, IBM, KPMG,
Mummert & Partner sowie PricewaterhouseCoopers zusammen. Neben
der Geschäftszentrale in San Francisco und acht weiteren
Vertriebsbüros in den USA unterhält Evoke Niederlassungen
in London (europ. Hauptquartier), Paris und München und
beschäftigt aktuell rund 100 Mitarbeiter.

Weitere Informationen finden Sie unter www.evokesoft.com.