Seite wählen

Externe Studie belegt : 75 % der Unternehmen
räumen signifikante Probleme bei Datenstruktur und Inhalten
ein – weniger als 50 % vertrauen eigenen Daten

San Francisco (Kalif.), 9. Juli 2001 – Effektives
Datenmanagement wird zunehmend zu einem beachtlichen Hindernis bei
der Implementierung moderner Unternehmenslösungen für
Enterprise Resource Planning (ERP), Customer Relationship
Management (CRM) und e-Business. – Diese auf langjährige
Geschäftserfahrungen basierende Feststellung der Evoke
Software Corp., Anbieter von Dateninfrastrukturlösungen
für Systemintegrationen aller Art, wird in einer soeben
vorgelegten Untersuchung des renommierten Prüfungs- und
Beratungsunternehmens PricewaterhouseCoopers (*1) unterstrichen:
Demnach bewerteten 75% von rund 600 interviewten Unternehmen ihr
Datenmanagementprobleme als erheblich.

Die Ergebnisse der Studie kommen für Rick Cortese, Chief
Operating Officer der Evoke Software Corp., nicht
überraschend, sondern bestätigen Evoke’s Strategie, die
Leistungsfähigkeit unserer Lösungen zur automatisierten
Generierung unternehmensweit akkurater Daten auszubauen und in den
kommenden Monaten mit einer Reihe hochwertiger Produkte und
Dienstleistungen zu erweitern.‘ – Cortese sagte weiter: „Fehlende
Datenstrategien und mangelndes Vertrauen in eigene und extern
erworbene Datenbestände sind die größten
Risikofaktoren für den Geschäftserfolg neuer
Applikationen im Bereich CRM, eCommerce und Business Intelligence.
Ein Großteil dieser Projekte scheitert allein am mangelnden
‚Verständnis‘ der eigenen Daten, noch bevor die vorgesehenen
Projekte überhaupt gestartet werden.“

Die aus der rasant gestiegenen Nachfrage an CRM- und
eBusiness-Applikationen gewachsenen Unternehmensanforderungen im
Bereich Datenmanagement bilden die strategische Basis für den
Erfolg der Evoke-Lösungen.

Das Unternehmen ist der weltweit einzige Anbieter von
Lösungen zur Analyse, Profilierung und Zusammenführung
verstreuter Datenquellen in Organisationen.
Evoke AxioTM ermöglicht dabei die akkurate Analyse von
Datenstrukturen sowohl von traditionellen Mainframe-Datenbanken als
auch zukunftsweisenden Applikationen und Systemen, etwa SAP, Siebel
oder XML. So entsteht ein strukturiertes und transparentes
Datenmodell als Fundament für praktisch alle heutigen
State-of-the-Art-Applikationen und reduziert typische
Projektrisiken wie Zeit- und Kostenüberläufe.

Auch das PricewaterhouseCoopers-Survey bestätigt die
positiven Auswirkungen effektiven Datenmanagements: Drei Viertel
der Befragten gaben an, eine diesbezügliche Investition habe
ihr Business positiv beeinflusst. Sie führe einerseits zu
erheblichen Kostenreduzierungen, etwa aufgrund erzielter
Geschäftsprozessoptimierung (60% aller Angaben), andererseits
zu einem signifikanten Umsatzschub aufgrund der verbesserten
Analysemöglichkeiten von Kundendaten (40% aller Angaben).

Eine klare Datenstrategie, denen sich nicht nur die
IT-Verantwortlichen, sondern alle Unternehmensteile und
insbesondere das Management verpflichtet fühlen, sei jedoch
für das Erreichen dieser Ziele unabdingbar, so der breite
Tenor erfolgreicher Evoke- Anwender.

Weitere Informationen
Als Teil der Analyse globaler Risiko-Management Lösungen legt
Pricewaterhouse-Coopers ihre Untersuchung des Aspektes
Datenmanagement vor. Das zwischen November 2000 und Januar 2001 von
den Marktforschungsspezialisten Simpson Carpenter erstellte Global
Data Management Survey 2001 basiert auf der Befragung von insgesamt
599 Unternehmen aus den USA (250), Australien (196) und UK (153).
Darunter befanden sich jeweils 222 mittelständische und
Großunternehmen sowie 155 primär im Bereich e-Business
engagierte Unternehmen. Die Untersuchung richtete sich
hauptsächlich an Chief Information Officers sowie IT-Manager
und Executives aus verwandten Aufgabenbereichen mit
übergreifender Datenverantwortung. Die Ergebnisse des Surveys
wurden an das Management von Unternehmen adressiert.
www.pwcglobal.com

Evoke Software wurde 1997 gegründet. Gründer,
President und Chief Executive Officer ist Lacy Edwards.
Kerngeschäft des Unternehmens ist die Entwicklung und der
Vertrieb von Software-Lösungen zur automatisierten Analyse,
Aufbereitung und Konsolidierung unternehmensweiter Daten als
Fundament geschäftskritischer Systemintegrationen aller Art.
Neben der Geschäftszentrale in San Francisco und acht weiteren
Vertriebsbüros in den USA unterhält Evoke Niederlassungen
in London (europ. Hauptquartier), Paris sowie seit Anfang 2000 auch
in München und beschäftigt aktuell rund 100 Mitarbeiter.
Zu den Kunden des Unternehmens gehören namhafte Fortune 1000-
/ Global 2000- Firmen aus den verschiedensten Industriesegmenten,
darunter Finanz- und Versicherungsunterneh- men,
Automobilindustrie, Telekommunikation und Transport. Darüber
hinaus arbeitet Evoke mit renommierten Partnerunternehmen wie Ernst
& Young, IBM, KPMG, Mummert & Partner sowie
PricewaterhouseCoopers zusammen.
www.evokesoft.com