Seite wählen

(Hamburg) – 16.06.2000 – Rund 500 erfolgreiche
Ablösungen (Migrationen) von Comet zu Navision, lautet die
stolze Bilanz von Navision Software. Der Hersteller der
Standardsoftware für den Mittelstand bietet ehemaligen
Comet-Anwendern eine reibungslose und sukzessive Umstellung auf das
neue System an. Die zahlreichen Comet-Kunden waren mit ihrer
Softwarelösung jahrelang zufrieden, müssen nun jedoch um
weiteren Support bangen. Ihnen kommt nun zugute, dass Navision in
den vergangenen Jahren neun ehemalige Werksvertretungen, die Comet
seit Jahrzehnten betreuen, als Vertriebspartner für sich
gewinnen konnte. Diese sind heute als Navision Solution Center
(NSC) tätig und haben somit Erfahrung in beiden Systemen. Mit
den Partnerschaften bietet Navision Comet-Anwendern eine
professionelle Unterstützung und mit Navision Financials eine
alternative kaufmännische Komplettlösung.
Zur Zeit gibt es nach Aussage der Comet AG noch etwa 6.000 aktive
Comet-Anwender in Deutschland. Nachdem die Betriebsstilllegung der
Comet-Entwicklungsschmiede Q.4 IBS beschlossen worden ist,
fürchten mittelständische Unternehmen, künftig auf
eine kontinuierliche fachmännische Unterstützung
verzichten zu müssen. Beispielsweise verlangt gerade der
Bereich Lohn & Gehalt nach regelmäßigen Updates.
„Mit Comet waren wir stets sehr zufrieden. Doch wir wollten auch
weiterhin, dass unsere Bedürfnisse als mittelständisches
Unternehmen erfüllt werden“, erklärt Alfred Szudrowicz,
DV-Leiter des Schleif-, Polier- und Fräsartikelherstellers
Lukas Erzett aus Engelskirchen, einer Firma, die auf Navision
Financials umstieg. Als „besonders positiv“ hebt er „die dezidierte
Comet-Erfahrung“ des Navision Solution Centers hervor, das die
Implementierung vornahm.
Da die Comet-Version 3.2. nicht Euro-fähig ist, stehen viele
Anwender jetzt vor der Frage, ob sie in die Version 3.3. und damit
weiterhin in ein 20-Jahre altes System investieren wollen. Die
alternative Entscheidung für eine neue flexible
Softwarelösung fällt insofern leicht, als die Navision
Solution Center spezielle Migrations-Tools für die
Datenübernahme aus Comet in Navision Financials anbieten. Die
Comet-Anwender können somit schrittweise Vertrauen in die neue
Softwarelösung gewinnen. Hinzu kommt, dass der Support
weiterhin von erfahrenen Comet Werksvertretern geleistet wird.
Weitere Vorteile der Betreuung durch die NSCs sind die
Branchenorientierung sowie die regionale Nähe.

Maßgeschneiderte Lösungen für den
Mittelstand:
Navision Software bietet mit Navision Financials eine
betriebswirtschaftliche Standardsoftware, die speziell für
mittelständische Unternehmen entwickelt wurde. Das
Einsatzspektrum umfasst uneingeschränkt alle Anwendungsgebiete
von der Finanzbuchhaltung über die Produktionsplanung und
-steuerung (PPS) bis hin zum E-Business. In Deutschland setzen
derzeit über 5.000 Unternehmen Navision ein, weltweit sind es
39.000 Unternehmen aller Branchen. Unternehmen die Comet bereits
erfolgreich durch Navision Financials abgelöst haben sind u.
a. Baackes & Heimes (Viersen), Velleuer (Velbert), Lukas Erzett
(Engelskirchen), Nögel Montagetechnik (Twist), Fricke (Greven)
und G. Schümer (Schüttorf). Navision Software ist in 24
Ländern vertreten. Das Unternehmen ist seit März 1999 an
der Börse.

Weitere Informationen unter www.navision.de.