Seite wählen

San José/Düsseldorf, 17. Mai 2000 –
Aspect Communications Corporation (Nasdaq: ASPT), der führende
Provider von Customer Relationship Portalen, gibt für das
erste Quartal bis Ende März 2000 einen Umsatz von 148,3
Millionen Dollar bekannt. Das entspricht im Vergleich zum ersten
Quartal 1999 einer Steigerung von 48 Prozent und ist das zweite
Quartal mit Rekordergebnissen in Folge. Aus Softwarelizenzen nahm
Aspect dabei im ersten Quartal 2000 48 Millionen Dollar ein, das
sind 56 Prozent der gesamten Produkteinnahmen.

Das Pro-forma-Nettoeinkommen im ersten Quartal 2000 belief sich
auf sieben Millionen Dollar oder 0,13 Dollar pro dilutierter Aktie
(Learnings per diluted share). Dies steht einem Pro-forma-Verlust
von 9,4 Millionen Dollar oder 0,19 Dollar pro dilutierter Aktie im
ersten Quartal 1999 gegenüber. In den Ergebnissen des ersten
Quartals 2000 ist ein Nettogewinn nach Steuern in Höhe von 2,2
Millionen Dollar oder 0,04 Dollar pro dilutierter Aktie enthalten.
Sie stammt aus dem Verkauf marktfähiger Wertpapiere.

Der Nettoverlust betrug im ersten Quartal 2000 2,8 Millionen
Dollar oder 0,06 Dollar pro Aktie. Berücksichtigt sind eine
Abschreibung in Höhe von fünf Millionen Dollar oder 0,10
Dollar pro Aktie für fortlaufende Forschung und Entwicklung.
Sie resultiert aus dem Kauf von PakNetX im ersten Quartal 2000.
Demgegenüber betrug der Nettoverlust im ersten Quartal 1999
13,3 Millionen Dollar oder 0,27 Dollar pro Aktie.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.aspect-communications.de.